Junior Ranger Rügen

Aufruf zur Nussjagd 2016

Haselmaus_S_Buechner

Die sehr seltene, nachtaktive Haselmaus frisst sich im September und Oktober Speck für den Winterschlaf an. Besonders gern vertilgt sie dabei Haselnüsse ... und hinterlässt beim Aufnagen der Nuss ein großes kreisrundes Loch in der Nussschale.

Die Wissenschaftler brauchen EURE Hilfe!

Dabei werdet ihr selbst zu richtigen Forschern!

Findet heraus, wo es auf Rügen Haselmäuse gibt.

Denn nur, wenn wir wissen, wo sie vorkommen, können wir sie auch schützen!

 

EUER Forscherauftrag:

Geht auf Nussjagd.

Sammelt auf Rügen Haselnüsse mit Fraßspuren!

Achtet auf kreisrunde Löcher.

Sendet die Nüsse an die „Sammelmäuse“!

„Sammelmaus“ Heike Grunewald,

NABU Rügen, Rugardstraße 9c, 18528 Bergen auf Rügen

Tel.: 03838-209710 (Di-Do), e-mail: NABU.ruegen.kv@t-online.de

www.NABU-ruegen.de

 

„Sammelmaus“ Michael Kolberg

Biosphärenreservatsamt Südost-Rügen, Circus 1, 18581 Putbus

Tel.: 038301 – 88290, e-mail: poststelle@suedostruegen.mvnet.de

www.biosphaerenreservat-suedostruegen.de

 

Einsendeschluss ist der 31.10.2016.

Eine Nussbestimmungshilfe und eine "Jagdanleitung für Haselmausforscher" findet Ihr auf der Internetseite des NABU Rügen.